Innsbruck - Die Aufräumarbeiten im Tiroler Unterland waren am Mittwoch nach den schweren Regenfällen in der vergangenen Nacht in vollem Gang. Im Großraum Alpbach (Bezirk Kufstein) kam es nach mehreren Murenabgängen am Mittwochvormittag zu Verkehrsbehinderungen, teilte die Gendarmerie mit. Unter anderem war die L5 in Richtung Inneralpbach erschwert passierbar. Der mittlere Höhenweg von Alpbach nach Inneralpbach wurde total gesperrt. Mit Verkehrsanhaltungen wegen Aufräumungsarbeiten sei für längere Zeit zu rechnen. In Kelchsau (Bezirk Kitzbühel) wurde die Landesstraße nach Gewittern am Mittwochvormittag überflutet und durch Bäume und Schlamm komplett verlegt, hieß es bei der Feuerwehr von Hopfgarten. Weiter aufrecht war die Sperre der Grafenweg Landesstraße in Hopfgarten. Die Evakuierung des Wohnhauses, das durch einen Erdrutsch bedroht worden war, konnte hingegen aufgehoben werden. Inzwischen habe sich die Lage im Bezirk Kitzbühel etwas entspannt, die weitere Entwicklung sei vom Wetter abhängig, erklärte die Feuerwehr. (APA)