Los Angeles - Nach dem Erfolg von Filmen wie "Cats & Dogs", "Scooby-Do" und "Snow Dogs", in denen Hunde sprechen können, plant das Disney-Studio laut "Hollywood Reporter" nun, die 50er-Jahre-Komödie "The Shaggy Dog" neu zu verfilmen. Zwei Drehbuchautoren wurden bereits verpflichtet worden, um das alte Material aufzufrischen. "The Shaggy Dog" handelte von einem Familienvater, der unter einem Zauberbann steht und sich in den unpassendsten Momenten in einen Hund verwandelt. Disney soll derzeit nach einem männlichen Star suchen, der sich in der Rolle eines sprechenden Vierbeiners gut vermarkten lässt. (APA/dpa)