Pau – Die zehnte Etappe der 89. Ausgabe der "Tour der Leiden" wurde von einem tragischen Unfall überschattet, bei dem ein Kind ums Leben kam. Der Franzose Patrice Halgand gewann den Tagesabschnitt über 147 Kilometer von Bazas nach Pau vor einer dreiköpfigen Verfolgergruppe. Es war dies der erste französische Tageserfolg bei der Tour 2002. Igor Gonzales de Galdeano kam mit den Österreichern Gerhard Trampusch und Peter Luttenberger im Hauptfeld ins Ziel und behält damit vor der ersten Bergetappe am Donnerstag weiterhin das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Tödlicher Unfall

Ein siebenjähriger Bub war beim Überqueren der Straße bei Kilometer 25 in Mont-de-Marsan von einem Auto der Werbekarawane, die einige Stunden vor den Radrennfahrern die Strecke abfährt, niedergestoßen worden. Der Junge wollte die Strecke queren, um zu seinen Großeltern zu gelangen, dabei wurde er von einem Wagen erfasst, aus dem Bonbons verteilt wurden. Der Bub wurde mit einem Helikopter in ein Spital in Bordeaux eingeliefert, wo er seinen Verletzungen erlag.

Hohes Stundenmittel

Halgand, der sich acht Kilometer vor dem Ziel von den Ausreißern abgesetzt hatte, siegte als Solist. Sein Landsmann Jerome Pineu wurde mit 27 Sekunden Abstand Zweiter in der mit einem enorm hohen Stundenmittel von 48 km/h beendeten Etappe. Auf einem der kürzesten Tour-Teilstücke lag das Feld lange auf Rekordkurs und kam auf den dritthöchsten Schnitt der Tour-Geschichte. Die bisher schnellste Etappe war 1999 von Laval nach Glois (194 km) mit einem Schnitt von 50,355 km/h gefahren worden.

Galdeano weiter in Gelb

Einen Tag vor der ersten von zwei schweren und womöglich schon für die Tour vorentscheidenden Pyrenäen-Etappen konnte Igor Gonzalez de Galdeano sein Gelbes Trikot gegen den dreifachen Toursieger Lance Armstrong (weiter 26 Sekunden zurück) und die anderen Konkurrenten noch ein Mal verteidigen.

Hohe Kortekoid-Werte beim Gesamtführenden

Der Spanier war davor ins Zwielicht geraten. In mehreren Urin-Tests war er mit höheren Kortekoid-Werten aufgefallen, die auf den Gebrauch des verbotenen Mittels Salbutamol zurückzuführen waren. Da er laut ärztlichem Attest dieses Mittel aber gegen Asthma einsetzen darf, drohen ihm keine Sanktionen. "Sämtliche bisher vorgenommenen Doping-Tests von Galdeano sind negativ", teilte der Weltverband UCI kurz vor dem Zieleinlauf am Fuß der Pyrenäen dazu offiziell mit. (APA/red)

Klassement 10. Etappe

1 HALGAND Patrice (FRA) DEL in 3h 00' 15"

2 PINEAU Jérôme (FRA) BJR + 00' 27"

3 O'GRADY Stuart (AUS) C.A 00' 33"

4 DIERCKXSENS Ludo (BEL) LAM 00' 33"

5 HORILLO Pedro (ESP) MAP 01' 00"

6 FLICKINGER Andy (FRA) A2R 01' 00"

7 VOGONDY Nicolas (FRA) FDJ 01' 00"

8 MATTAN Nico (BEL) COF 01' 00"

9 ZABALLA Constantino (ESP) KEL 01' 00"

10 CASSANI Enrico (ITA) DFF 01' 02"

11 ETXEBARRIA Unai (VEN) EUS 03' 29"

12 COOKE Baden (AUS) FDJ 03' 57"

13 MC EWEN Robbie (AUS) LOT 03' 57"

14 ZABEL Erik (GER) TEL 03' 57"

15 SVORADA Jan (SLO) LAM 03' 57"

16 HUNTER Robert (RSA) MAP 03' 57"

17 RODRIGUEZ Fred (USA) DFF 03' 57"

18 HINAULT Sébastien (FRA) C.A 03' 57"

19 RENIER Franck (FRA) BJR 03' 57"

20 CASPER Jimmy (FRA) FDJ 03' 57"

54 TRAMPUSCH Gerhard (AUT) MAP 03' 57"

99 LUTTENBERGER Peter (AUT) TAC 03' 57"