London - Die Azteken kommen nach London: Fünf Monate lang zeigt die Royal Academy of Arts vom 16. November an "Aztecs", eine als "bahnbrechend" bezeichnete Ausstellung über die aztekische Vergangenheit Mexikos. Die Ausstellung ist nach Angaben der Royal Academy "die umfangreichste Darstellung der aztekischen Kultur, die es je gegeben hat". 350 Kunstwerke, von denen viele noch nie außerhalb Mexikos gezeigt wurden, sind zu sehen. Einige Exponate werden das erste Mal öffentlich gezeigt. Aus den wichtigsten Museen Europas und der USA sind den Angaben nach die bedeutendsten Stücke der aztekischen Kultur zu sehen. Nach Angaben der Royal Academy gehen zehn Prozent der Einnahmen an den Denkmalschutz in Mexiko. (APA/dpa)