Wien - "Investment Compact" (IC) steht kurz für "Compact for Reform, Investment, Integrity and Growth in Southeasteurope" und wurde am 11. Februar 2000 in Skopje im Rahmen des Balkan-Stabilitätspaktes abgeschlossen. Ziel des IC ist es, durch Schaffung günstiger Rahmenbedingungen für in- und ausländische Investoren den Übergang zu marktwirtschaftlichen Regimes zu fördern und so die strukturellen Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum zu schaffen. Der IC beinhaltet ein umfassendes Paket wirtschaftspolitischer Maßnahmen und Empfehlungen. Unter anderem in den Bereichen Bankwesen, Privatisierung, Bekämpfung von Korruption und Geldwäsche, Corporate Government, KMU-Förderung, Vier Prinzipien Er beruht auf vier Prinzipien: dem politischen Bekenntnis zur Reform, dem Monitoring des Reformprozesses, regionalen Initiativen, d.h. konkreten länderübergreifenden Projekten, die in so genannten "Regional Flagship Initiative (RFI)" zusammengefasst sind, sowie der Einbindung des privaten Sektors. Österreich hat sich von Anfang an aktiv in IC engagiert und gehört neben der Schweiz, Großbritannien und den USA zu den Hauptgeberländern. Im laufenden Budget sind 145.000 Euro vorgesehen. Eine Fördervereinbarung ist gerade in Ausarbeitung. "Implementing Best Policy Practices" Im November 2000 organisierte das Wirtschaftsministerium im Parkhotel Schönbrunn die internationale Konferenz "FDI in SEE: Implementing Best Policy Practices", in der der Dialog über Investitionspolitik gestartet wurde, der in der Ministererklärung am Donnerstag seinen bisherigen Höhepunkt erreicht. Anfang 2002 übernahm Österreich von Großbritannien neben der OECD den Ko-Vorsitz des IC-Projektteams. Das von Österreich initiierte strategische Arbeitsprogramm 2002 wurden am 12. April beim ersten Projektteamtreffen sehr positiv auf- und einhellig angenommen. Seine Pfeiler sind: Fokussierung der Arbeit durch Stärkung der Monitoring Aktivitäten und Halbierung der RFI auf sechs Initiativen binnen eines Jahres, weiters die stärkere Einbindung der EU, stärkere Einbindung von regionalen Investoren und die Erhöhung des politischen Profils des IC durch eine hochrangige politische Erklärung. (APA)