Paris - Bei einem koordinierten Einsatz spanischer und französischer Sicherheitskräfte ist am Donnerstag die Führung der linksextremen spanischen Untergrundbewegung GRAPO festgesetzt worden. Nach Angaben der Polizei in Paris wurden zwölf GRAPO-Aktivisten, darunter der Chef der Bewegung, festgenommen. Der Einsatz erfolgte in Paris und Madrid. Die politische und militärische Führung der GRAPO sei nach dem Einsatz vom Donnerstag ausgeschaltet, hieß es. Die GRAPO wurde nach der Hinrichtung von fünf militanten Linksextremisten durch das Regime des spanischen Diktators Francisco Franco am 1. Oktober 1975 gegründet. Von der spanischen Polizei wird sie als die gefährlichste linksgerichtete Organisation eingestuft und für den Tod von mindestens 80 Menschen verantwortlich gemacht. (APA)