New York - Der finanziell angeschlagene US-Telekommunikationskonzern WorldCom wird einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise bereits am Montag Konkurs anmelden. Grund sei eine geplante Prüfung der Geschäftsbücher durch das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG zurück bis zum Jahr 2000, bei der wahrscheinlich weitere Bilanz-Unregelmäßigkeiten aufgedeckt würden, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag in seiner Internet-Ausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise. WorldCom hatte im Juni Falschbuchungen in Höhe von 3,85 Milliarden Dollar (rund 3,83 Milliarden Euro) einräumen müssen. Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, John Sidgmore, räumte am vergangenen Donnerstag ein, dass es sehr schwierig werden dürfte, eine Pleite zu vermeiden.(APA)