Magny-Cours - Arrows-Pilot Heinz-Harald Frentzen hat die Möglichkeit doch noch im Großen Preis von Frankreich zu starten abgelehnt. Der Deutsche hätte an Stelle von Giancarlo Fisichella für Jordan antreten können. Die drei Rennkommissare teilten am Samstagabend mit, sie hätten einen diesbezüglichen Antrag von Jordan genehmigt. Fisichella kann nach einem schweren Unfall im Freien Training nicht antreten, Arrows hatte sich nicht qualifiziert.Frontflügel gebrochen Der 29-jährige Italiener war am Vormittag in einer Kurve bei einem Tempo von rund 240 km/h in einen Reifenstapel geprallt, nachdem der Frontflügel bei wilder Fahrt über die Kerbs gebrochen, unters Auto gekommen war und die Lenkung blockiert hatte. Fisichella war deshalb nicht mehr in der Lage, das Auto in die Kurve einzulenken und raste geradeaus in die Streckenbegrenzung. Der Anprall war so heftig, dass der Reifenstapel aus seiner Verankerung gerissen wurde. Keine Verletzungen beim Römer Formel-1-Arzt Sid Watkins untersuchte den Piloten sofort im medizinischen Zentrum an der Rennstrecke. Danach wurde Fisichella ins Krankenhaus nach Nevers geflogen. Dabei wurden keine Verletzungen festgestellt. Fisichella traf noch kurz vor Beginn des Qualifying wieder auf der Strecke ein. (APA)