Bild nicht mehr verfügbar.

Madagaskars Präsident Marc Ravalomanana

Foto: REUTERS/Mike Hutchings
Toamasina - Als Maßnahme zur Korruptionsbekämpfung hat der madagassische Präsident Marc Ravalomanana eine Verzehnfachung der Minister-Gehälter angekündigt. Die Gehälter der Amtsträger sollten ab August von derzeit umgerechnet 300 auf 3.500 Dollar erhöht werden, sagte das Staatsoberhaupt am Sonntag zur Eröffnung einer Agrarmesse im Nordosten des vor dem afrikanischen Kontinent liegenden Inselstaates. Wenn die Minister als "Schlüssel der Entwicklung" angemessen entlohnt würden, werde es auch keine Korruption mehr geben. Nach und nach sollten auch die Beamten in den Genuss der Gehaltserhöhungen kommen. Ravalomanana hatte sich bis vor kurzem einen erbitterten Machtkampf mit dem früheren Staatschef Didier Ratsiraka geliefert. Wegen der anhaltenden Spannungen zwischen den Anhängern der Kontrahenten drohte Madagaskar zuletzt die Spaltung. Ratsiraka setzte sich mittlerweile ins Exil nach Frankreich ab. (APA)