Brüssel - Die EU-Außenminister kommen am Montag in Brüssel zu ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Der dänische Außenminister Per Stig Möller, dessen Land seit Anfang des Monats die EU-Ratspräsidentschaft hält, wollte dabei das Programm seiner Regierung vorstellen. Schwerpunkt der nächsten sechs Monate wird die EU-Erweiterung sein. Bis Jahresende sollen die Verhandlungen mit zehn Kandidaten abgeschlossen sein. Zudem soll es bis dahin für die anderen drei Kandidaten Bulgarien, Rumänien und die Türkei einen neuen Zeitplan für den Beitritt geben. Als ausgeschlossen gilt in Brüssel aber, dass die Türkei ein Datum erhält, an dem die Beitrittsverhandlungen mit den Land aufgenommen werden sollen.(APA/AP)