Das Mono Project hat angekündigt bereits auf der diesjährigen O' Reilly Open Source Convention (OSCON) erste Entwicklertools um .NET-Web Services unter Linux und Unix entwickeln und laufen lassen können, präsentieren zu wollen. 520.000 Codezeilen fertig Laut Angaben der Entwickler sind zwar bereits 520.000 Codezeilen fertig, aber dennoch liegt noch viel Arbeit vor den Programmierern. Die größten Schwieirgkeiten liegen derzeit noch in der Implementatierung der Windows Forms. Die Entwickler müssen die Forms nämlich komplett nachbauen. CLI und C# Das Mono Project will die von Microsoft eingeführte Common Language Infrastructure (CLI) auf Linux und Unix abbilden, die CLI ist ein zentraler Punkt der .NET-Laufzeitumgebung. Das Projekt wurde überhaupt erst dadurch möglich, dass CLI und auch die Programmiersprache C# von der European Computer Manufacturers Association (ECMA) im Dezember 2001 als Standards anerkannt worden sind. Momo Core Ebenfalls noch in diesem Jahr soll ein so genannter "Momo Core" fertig gestellt werden, der das .NET-Framework für Linux und Unix abbilden kann. Die O' Reilly Open Source Convention (OSCON) findet von 22. bis 26. Juli 2002 in San Diego, Kalifornien statt.(red)