München - Fast alle deutschen Frauen halten die aktuelle Designermode für untragbar. Gut 91 Prozent der Befragten erklärten in einer am Montag veröffentlichten repräsentativen Umfrage der Frauenzeitschrift "Lisa", sie könnten mit der Kleidung, die momentan auf Modeschauen gezeigt wird, nichts anfangen. Nur rund acht Prozent der Frauen im Alter von 20 bis 45 Jahren äußerten sich positiv über die Laufsteg-Kleidung. Modemüde sind die Frauen der Umfrage zufolge allerdings nicht. Jede Zweite will in diesem Jahr insgesamt bis zu 500 Euro für Kleidung ausgeben. Jede dritte Frau will ihren Mode-Etat verdoppeln. Und mehr als jede Vierte plant, für Kleidung tiefer als im vergangenen Jahr in die Tasche zu greifen. Für die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Emnid 1.000 Frauen befragt. (APA)