Mit Napster hat die Peer-to-Peer-Software (P2P) ihren Siegeszug im Internet angetreten. Millionen von Internet-Nutzern verwandelten sich in begeisterte Musik-Tauscher. Insbesondere Gnutella mit seinen dezentralen Strukturen steht ganz oben auf der Beliebtheitsskala bei Musikfans, die mittlerweile aus einer breiten Palette von Tauschbörsen wählen können. Im Mittelpunkt stehen jetzt nicht mehr nur Musiktitel, sondern auch ganze Kinofilme. Wer sich die Zeit nimmt und über Stunden ganze Filme aus dem Netz lädt, ist mit eDonkey 2000 gut bedient, sofern die Funktionalität des Angebots im Vordergrund steht. Overnet Die Programmierer von eDonkey sorgen nun mit einer Weiterentwicklung ihrer Software für Schlagzeilen. Das Projekt wurde Overnet getauft und kommt – im Gegensatz zu eDonkey - ohne Serverlisten aus und durchforscht das gesamte Netz nach den begehrten Daten. Für den Ovenet-Client steht zur Zeit nur eine Betaversion für Windows, wahlweise mit oder ohne grafischer Benutzeroberfläche, zum Download bereit. Linux- und Mac-OS-Programmversionen sollen bald folgen. Die Entwickler raten allerdings davon ab Overnet und Edonkey parallel laufen zu lassen. (red)