Rom - Wegen des Verdachts auf Hirnhautentzündung steht eine Gruppe von fünfzig vorwiegend australischen Touristen in Venedig seit Montag unter Quarantäne. Ein 25-jähriger Australier starb am Sonntag vermutlich an der ansteckenden Krankheit, wie die australische Botschaft in Rom mitteilte. Die Touristengruppe befand sich auf einer für zehn Tage geplanten Europareise. Das Meningits-Virus führt zu einer Infektion der Hirhaut und der Wirbelsäule. (APA/AFP)