Taipeh - Taiwan hat am Dienstag die diplomatischen Beziehungen zu dem kleinen Pazifikinselstaat Nauru abgebrochen. Der taiwanesische Außenminister Chang Siao-yue begründete vor Journalisten in Taipeh den Schritt mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Nauru und der Volksrepublik China zwei Tage zuvor. Taiwan und Nauru hatten diplomatische Beziehungen 1980 aufgenommen. Nunmehr unterhält Taiwan nur noch diplomatische Beziehungen zu 27 Ländern. Peking betrachtet den Inselstaat, der sich Republik China nennt, als abtrünnige Provinz. (APA/dpa)