Die US-Mobilfunktochter VoiceStream der Deutsche Telekom wird bis Ende des Jahres vollständig unter der Marke T-Mobile firmieren. Der Markenwechsel habe bereits Ende vergangener Woche mit dem Start der Mobilfunkdienste in Kalifornien und Nevada begonnen, teilte der sechstgrößte Mobilfunkanbieter der USA am Montag mit. Bereits Anfang des Jahres hatte sich die deutsche T-Mobil im ersten Schritt eines weltweit einheitlichen Markenauftritts in T-Mobile Deutschland umbenannt. Der in den USA geplante Markenwechsel geschah in ähnlicher Form bereits bei der britischen Tochter One 2 One, der österreichischen max.mobil und der tschechischen RadioMobil. Bei VoiceStream sollen unter anderem die bisherigen Firmenfarben, Werbespots und Läden auf das Design der T-Mobile in den Farben Magenta, Grau und Schwarz umgestellt werden.(APA/Reuters)