Wien - Die 100-prozentige Tochter des in Ausgleich befindlichen alternativen Telekomanbieters Cybertron, die Cybertron mit 1066 Telekom GmbH, hat am Dienstag beim Handelsgericht Wien Konkursantrag gestellt. Ein Vermögensstatus liege derzeit noch nicht vor, so der Kreditschutzverband von 1870 (KSV). Als Insolvenzursache gibt das Unternehmen uneinbringliche Forderungen gegenüber der Muttergesellschaft in Höhe von 2,9 Mill. Euro an. Das Unternehmen beschäftigt derzeit keine Dienstnehmer mehr. (APA)