Hollywood-Star Julia Roberts hat in einen TV-Interview erstmals öffentlich über ihre heimlich geschlossene Ehe mit Kameramann Danny Moder gesprochen. "Ich wurde geboren, um diesen Mann zu lieben und seine Frau zu sein", sagte die 34-Jährige am Montag im US-Fernsehsender ABC. "Er ist eindrucksvoll", sagte die bestbezahlte Schauspielerin Hollywoods über Moder, den sie am 4. Juli während einer geheim gehaltenen Mitternachts-Zeremonie auf ihrer Ranch im Bundesstaat New Mexico geheiratet hatte. Moder sei ein ganz besonderer, selbstloser Mann, mit dem sie "zu gegebener Zeit" auch Kinder haben wolle. "Er steht zu seinen Entscheidungen" Besonders beeindruckt zeigte sich Roberts, die bereits drei Mal verlobt und ein Mal verheiratet war, von Moders Charakterfestigkeit: "Er steht zu seinen Entscheidungen. Er würde nie jemand anderem die Schuld in die Schuhe schieben, und das habe ich bisher bei keinem anderem gesehen." Julia Roberts hatte Moder vor zwei Jahren bei den Dreharbeiten zu dem Film "The Mexican" kennen gelernt. Im vergangenen Jahr trennte sich die Schauspielerin nach vier Jahren von dem Schauspieler Benjamin Bratt und begann eine Beziehung zu Moder. Dieser war verheiratet und ließ sich für den Filmstar scheiden. Julia Roberts ist durch viele romantischen Komödien bekannt geworden, darunter "Pretty Woman", "Die Braut, die sich nicht traut", "Notting Hill" und "Die Hochzeit meines besten Freundes". Für ihre Rolle als "Erin Brockovich" bekam sie 2001 einen Oscar. (APA/Reuters)