Der Aufsichtsrat der französischen Pressegruppe Le Monde Sam, Verleger der gleichnamigen Pariser Tageszeitung, hat die Übernahme von 30 Prozent des Kapitals der katholischen Mediengruppe Publications de la Vie Catholique (PVC) einstimmig genehmigt. Der Kaufpreis beträgt laut französischen Medienberichten 30 Millionen Euro. Der Kaufvertrag sieht vor, dass beide Seiten binnen drei Jahren nicht das Recht haben, ihre Aktien zu verkaufen. Le Monde will die Transaktion durch Eigenmittel und ohne Anhebung der Verschuldung finanzieren. Längerfristig will die Tageszeitung Mehrheitsaktionär von PCV werden. Ein genauer Terminkalender wurde allerdings nicht festgelegt. PVC veröffentlicht 18 Printmedien PVC veröffentlicht insgesamt 18 Printmedien, darunter vor allem die Kulturzeitschrift Telerama und das Magazin La Vie. Das Unternehmen besitzt auch den Buchverlag Desclee de Brouwer und den Buchladen La Procure. Le Monde hat seine Beteiligungen an anderen Medien jüngst vervielfacht. Sie besitzt Anteile der Tageszeitung Midi Libre, der Wochenzeitung Courrier International, der Filmzeitschrift Cahiers du cinema und der Schweizer Tageszeitung Le Temps. (APA)