Gaza - Über 250.000 Menschen waren am Dienstag bei der Beisetzung des in der Nacht zuvor getöteten Hamas-Führers Scheich Salach Schehade und der 14 anderen Opfer des israelischen Luftangriffs zugegen. Mitglieder und Anhänger von fünf Extremistengruppen sammelten sich zu dem gewaltigen Trauerzug. Maskierte Aktivisten von Fatah, Hamas, Islamischem Dschihad, Volksbefreiungsfront (PFLP) und Demokratischer Befreiungsfront (DFLP) trugen Schnellfeuergewehre, Handgranaten und Panzerfäuste, feuerten Salven in die Luft und skandierten "Tod Israel, Tod Amerika". (APA/dpa)