Bregenz - In Vorarlberg hat sich innerhalb weniger Tage der zweite tödliche Alpinunfall ereignet. Im Raum Gargellen im Montafon wurde heute, Dienstag, Nachmittag die Leiche eines unbekannten Alpinisten entdeckt. Nähere Daten waren laut Gendarmerie-Bezirksleitstelle Bludenz vorerst nicht bekannt. Nach ersten Informationen vom zuständigen Posten Gaschurn wurde der tote Mann im Vergaldatal hinter Gargellen entdeckt. Die Gendarmerie eruierte die Identität und ermittelte, ob der Unfall beim Wandern oder Klettern passiert ist. Am gestrigen Montag wurde die Leiche einer 76-Jährigen aus Götzis (Bezirk Feldkirch) entdeckt. Die Frau war seit Sonntag vermisst und ist bei einer Wanderung in der Nähe ihres Wohnortes im so genannte Klauser Wald abgestürzt. Eine erste Suchaktion blieb erfolglos und wurde in der Nacht abgebrochen. Bei der erneuten Suche am Montag wurde die Vermisste tot entdeckt.(APA)