Washington - Die Rahelianer-Sekte will nach eigenen Angaben in Kürze eine Klonmaschine auf den Markt bringen. Das der Sekte nahe stehende US-Unternehmen "Clonaid" teilte am Montagabend in Washington mit, damit solle das Klonen von Menschen überall auf der Welt vorangetrieben werden. Die Maschine mit der Bezeichnung RMX 2010 könne zum Preis von 9199 US-Dollar im Internet bestellt werden."Wir hoffen nicht nur die Ersten zu sein, die einen Menschen klonen, sondern wir wollen auch dazu beitragen, dass überall auf der Welt geklont wird", sagte der Sektengründer Rahel. Er versteht sich als Prophet in einer Linie mit Moses und Mohammed. Eigener Darstellung zufolge glauben die Rahelianer, dass das Klonen die Heilung aller Krankheiten und die "Verbesserung der Menschheit" ermögliche. Nach ihrem Glauben seien die Menschen vor 25.000 Jahren durch ein Klon-experiment der Außerirdischen auf der Erde entstanden. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 24.7.2002)