Pine Flat - In Kalifornien bedroht ein riesiger Waldbrand die Mammutbäume im Sequoia-Nationalpark. Die Forstbehörde setzte am Dienstag (Ortszeit) mehr als 1.000 Feuerwehrleute - darunter auch Elitetruppen - zur Bekämpfung des Feuers ein, das auf einer Fläche von 15.200 Hektar wütet. Auch Löschflugzeuge und Hubschrauber waren im Einsatz. Die gefährdeten Bäume in dem Nationalpark 210 Kilometer nördlich von Los Angeles sind bis zu 1.500 Jahre alt und haben einen Stammdurchmesser von sechs Metern. Sequoias gehören zu den größten und ältesten Bäumen der Erde; sie können mehr als 3.200 Jahre alt werden und gelten als eines der Symbole des amerikanischen Westens. In der Gegend hat es seit dem Frühjahr nicht mehr geregnet. Am Dienstag waren lediglich 20 Prozent des Feuers eingedämmt. (APA/AP)