Nur 2,4 Kilometer von einander entfernt London - Zwei Passagierflugzeuge der britischen Fluggesellschaft BMI British Midland sind einander im Luftraum über Südostengland gefährlich nahe gekommen. Wie das britische Luftkontrollzentrum (Nats) Mittwoch Abend mitteilte, waren die Flugzeuge horizontal nur 2,4 Kilometer von einander entfernt. Der vorgeschriebene Mindestabstand liegt bei acht Kilometern. Der Zwischenfall wird von der zivilen Luftaufsichtsbehörde (CAA) untersucht. Die Piloten der beiden Flugzeuge hätten bei dem Zwischenfall am Dienstag mit Ausweichmanövern reagiert, nachdem sie Warnungen von den zuständigen Fluglotsen und automatischen Anti-Kollisionssystemen bekommen hätten. Der Zwischenfall ereignete sich etwa 30 Kilometer östlich vom Flughafen Gatwick bei London. Die Maschinen mit insgesamt 148 Passagieren an Bord waren von Heathrow nach Brüssel beziehungsweise von Paris nach Heathrow unterwegs. (APA/dpa)