London - Ein drei Jahre alter Bub hat in London hat eine Ecstasy-Tablette für ein Bonbon gehalten und verschluckt. Das Kind schwebte nach Angaben von Scotland Yard am Mittwoch in Lebensgefahr, als man es völlig benommen in einer Wohnung im Norden Londons fand und in ein Krankenhaus brachte. Mittlerweile habe sich sein Zustand stabilisiert, und er sei wieder bei vollem Bewusstsein. Der Vater des Kindes wurde festgenommen und wird von der Polizei verhört. Anfang Juli war in Nordengland ein zehn Jahre alter Bub nach der Einnahme einer Ecstasy-Tablette gestorben. Er war das bisher jüngste Drogenopfer in Großbritannien. (APA)