Augsburg - Rund acht Monate nach einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim im schwäbischen Aystetten sind drei Jugendliche zu Haftstrafen verurteilt worden. Die Jugendkammer am Landgericht Augsburg verhängte am Donnerstag wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung je sechs Jahre Jugendstrafe gegen einen 15- und einen 17-Jährigen. Ein 19-jähriger Komplize wurde wegen Beihilfe zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Sie hätten aus ideologisch motivierter Ausländerfeindlichkeit heraus gehandelt, begründete das Gericht.(APA/dpa)