Shiatsu ist ein zusammengesetzter japanischer Begriff "Shi" steht für Finger und "Atsu" bedeutet Druck. Druck, der jedoch nicht nur mit den Fingern, sondern auch mit Handballen, Füßen, Ellbogen und Knien auf bestimmte Körperstellen ausgeübt wird. Der Ursprung von Shiatsu liegt in fernöstlichen Heilweisen. Diese gehen von dem Grundverständnis der Einheit von Körper, Geist und Seele aus. Alle Lebewesen verfügen über eine dynamische Lebensenergie genannt Ki. Ziel der Shiatsu-Behandlung ist es, nach eingehender Befundung, einen harmonischen Ausgleich dieses Energieflusses zu erreichen.Während des Experten-Kongresses "Shiatsu: Von der Medizin bis zur Meditation" vom 9. - 11. August können alle Interessierten gratis im Zelt im Schillerpark in Wien Shiatsu ausprobieren. Zu folgenden Zeiten gibt es 20 bis 30 Minuten kostenlos Shiatsu: Freitag, 9. August, 10 - 22 Uhr Samstag, 10. August 16 - 21 Uhr Sonntag, 11. August, 16 - 21 Uhr