Wien - Infrastrukturminister Mathias Reichhold (F) hat entschieden: Die Position des Telekom-Regulators, derzeit von Heinrich Otruba besetzt, wird in den nächsten Tagen neu ausgeschrieben. Wie Reichhold der "Presse" (Freitagausgabe) bestätigte, habe er Otruba die Verlängerung seines Vertrags, der Ende Oktober ausläuft, um ein Jahr angeboten. Damit hätte es keine Ausschreibung gegeben. Otruba habe dies aber abgelehnt. Nun werde die Position des für den Telekombereich zuständigen Geschäftsführers der Rundfunk & Telekom Regulierungs GmbH (RTR) auf fünf Jahre neu ausgeschrieben. Parallel dazu würden Personalberater zur Bewerbung eingeladen, hieß es im Ministerium. Reichhold zur Zeitung: "Otruba ist der beste und wenn er sich bewirbt, wird er es ohnehin wieder." Otruba wiederum steht dem Bericht zufolge auf dem Standpunkt, dass seine Position gar nicht neu ausgeschrieben werden muss, weil im Vorjahr nur sein Arbeitsvertrag auf ein Jahr fixiert worden sei, die Position laut Gesetz aber auf fünf Jahre vergeben worden sei. Und er ließ die "Presse" wissen, er werde sich das jetzt genau ansehen. (APA)