Seit Freitag steht Version 1.0 der freien Office-Alternative OpenOffice für Mac OS X und Darwin zum kostenlosen Download bereit. Die Software läuft allerdings nicht unter Aqua, sondern benötigt X . OpenOffice besteht unter anderem aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und Zeichenprogramm und ist auch für Windows, Linux und Solaris erhältlich. Das Programm, beruht auf den gleichen Quelltexten wie StarOffice 6.0, das Sun kommerziell vermarktet. (red)