Der türkischen Entertainerin Hülya Avsar (39) drohen bis zu sechs Monate Haft, weil sie sich in ihrer Fernseh-Show mit dem Fuß einen Weg durch Luftballons gebahnt hat. Auf den Ballons waren Halbmond und Stern aufgedruckt, die Symbole der türkischen Nationalflagge. Wegen Verstoßes gegen das Flaggengesetz muss sich der Film- und Fernsehstar vor Gericht verantworten, berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. Die Show war vor drei Monaten gesendet worden, als die Begeisterung über die Teilnahme der Türkei an der Fußballweltmeisterschaft hohe Wellen schlug. Außer Hülya Avsar müssen auch die Einkäufer der Ballons und eine Vertreterin der Produktionsfirma vor Gericht. (APA/dpa)