Hockenheim - Der frühzeitige Gewinn des fünften WM-Titels hat Michael Schumacher nicht satt gemacht. Daher holte sich der Deutscheam Samstag die Pole Position für seinen Heim-GP auf dem neuen Hockenheimring (Start: Sonntag, 14 Uhr). Der Ferrari-Pilot war in 1:14,389 um 181 Tausendstel schneller als Bruder Ralf im BMW-Williams. Die zweite Reihe teilen sich Rubens Barrichello (Ferrari) und Juan Pablo Montoya (Williams), der nach fünf Poles in Serie erstmals geschlagen wurde. Für Michael Schumacher ist es die 47. Pole-Position, die erste seit dem GP von Spanien im April. Zehntausende von Fans verwandelten den umgebauten Hockenheimring beim Schumacher-Festival in ein Tollhaus: Mit ohrenbetäubendem Getöse, La Ola, wildem Fahnenschwenken und Gehupe feierten die überwiegend rot gekleideten Zuschauer ausgelassen jede Runde ihrer Lieblinge. Und die lieferten eine gute Show, jagten sich gegenseitig die Bestzeit ab. Erst 18 Sekunden vor Schluss hatte Michael endgültig die Nase vorne. "Am Ende haben wir es hingekriegt", so Michael Schumacher nach der insgesamt 47. Bestzeit seiner Karriere in 1:14,389 Minuten auf dem auf 4,574 km verkürzten Kurs: "Das ist ein ideales Resultat." Enttäuschung herrschte bei McLaren-Mercedes: Einen Tag nach der offiziell mitgeteilten Vertragsverlängerung landeten der Finne Kimi Räikkönen und der Schotte David Coulthard auf den Plätzen fünf und neun. "Das war kein gutes Qualifying", räumte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug ein: "Wir konzentrieren uns darauf, im Rennen ein besseres Ergebnis zu erzielen." Die Startaufstellung
1. Reihe:
 Michael Schumacher (GER) Ferrari        1:14,389 Minuten
                                     (Schnitt: 221,355 km/h)
 Ralf Schumacher (GER) Williams-BMW      1:14,570

2. Reihe: Rubens Barrichello (BRA) Ferrari 1:14,693 Juan Pablo Montoya (COL) Williams-BMW 1:15,108

3. Reihe: Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes 1:15,639 Giancarlo Fisichella (ITA) Jordan-Honda 1:15,690

4. Reihe: Olivier Panis (FRA) BAR-Honda 1:15,851 Jarno Trulli (ITA) Renault 1:15,885

5. Reihe: David Coulthard (GBR) McLaren-Mercedes 1:15,909 Nick Heidfeld (GER) Sauber-Petronas 1:15,990

6. Reihe: Jacques Villeneuve (CAN) BAR-Honda 1:16,070 Takuma Sato (JPN) Jordan-Honda 1:16,072

7. Reihe: Jenson Button (GBR) Renault 1:16,278 Felipe Massa (BRA) Sauber-Petronas 1:16,351

8. Reihe: Heinz-Harald Frentzen (GER) Arrows 1:16,505 Eddie Irvine (GBR) Jaguar-Cosworth 1:16,533

9. Reihe: Allan McNish (GBR) Toyota 1:16,594 Enrique Bernoldi (BRA) Arrows 1:16,645

10. Reihe: Mika Salo (FIN) Toyota 1:16,685 Pedro de la Rosa (ESP) Jaguar-Cosworth 1:17,077

11. Reihe: Mark Webber (AUS) Minardi-Asiatech 1:17,996

Nicht qualifiziert (107 Prozent-Regel): Alex Yoong (MAL) Minardi-Asiatech 1:19,775 Warm Up Hockenheim Ergebnisse: 1. M.Schumacher (GER) Ferrari 1:16,726 2. R.Barrichello (BRA) Ferrari 1:17,240 3. G.Fisichella (ITA) Jordan-Honda 1:17,290 4. O.Panis (FRA) BAR-Honda 1:17,326 5. T.Sato (JPN) Jordan-Honda 1:17,544 6. N.Heidfeld (GER) Sauber-Petronas 1:17,711 (APA)