London - Der alte Streit zwischen Ex-Beatle Paul McCartney (60) und Yoko Ono (69), der Witwe von John Lennon, schwelt weiter. Wie die Londoner Times am Freitag berichtete, erschienen McCartney und seine Frau Heather (34) am Vortag nicht auf dem Balkon des Liverpooler Rathauses, wo sie sich gemeinsam mit der britischen Königin Elizabeth II eine Parade zum Goldenen Jubiläum der Queen anschauen sollten. "Paul McCartney würde zwar viel für seine Heimatstadt tun - aber ein gemeinsamer Balkonauftritt mit Yoko Ono gehört offenbar nicht dazu", kommentierte die Times. Der Ex-Beatle wirft der Japanerin seit Jahren vor, durch ihre "ständige Einmischung" in die Angelegenheiten der Band zu ihrem Auseinanderbrechen beigetragen zu haben. (DER STANDARD, Printausgabe 27./28.07.2002)