Dem früheren Tennis-Star Boris Becker scheinen wertvolle Werbeeinnahmen wegzubrechen. "Es hat sich ausgebeckert", zitiert "Focus" den Geschäftsführer der großen deutschen Werbegruppe BBDO, Udo Klein-Bölting. Nach dessen Angaben ist der Ex-Tennisstar "in der Werbung so gut wie nicht mehr zu vermitteln". Klein-Bölting: "Sein Image hat sich von dem des Siegers zu dem eines Verlierers gewandelt." (APA)