Kopenhagen - Das dänische Pharma-Unternehmen Novo Nordisk hat an Diabetikern ein Insulin getestet, das in einem Tierversuch bei mehreren Ratten Blasenkrebs verursachte. Die Firma habe das Medikament den Patienten verabreicht, bevor sie die Testreihe an Tieren abgeschlossen hatte, meldete die Nachrichtenagentur Ritzau am Samstag. An den Tests waren insgesamt 2500 Menschen beteiligt. Das Unternehmen hatte das neue Insulin "Ragaglitazar" am Montag zurückgezogen, nachdem bei Versuchstieren Blasenkrebs festgestellt worden war. Ein Firmensprecher wollte nicht ausschließen, dass sich auch bei den Diabetes-Patienten Tumore entwickelten. Novo Nordisk erklärte, es bleibe noch die Hoffnung, dass es sich um Geschwüre handle, die nur bei Tieren auftreten können. (APA/AFP)