Hamburg - Die Iljuschin Il-86 "Camber" war das erste Großraumflugzeug des Ostblocks. Die Maschine mit einer Länge von knapp 60 Metern und einer Spannweite von über 48 Metern bietet Platz für bis zu 350 Passagiere. Die maximale Reisegeschwindigkeit beträgt 840 Kilometer pro Stunde bei 10.000 Metern maximaler Flughöhe. 1976 war der Erstflug der Il-86, drei Jahre später wurden die ersten Maschinen an die damals noch sowjetische Aeroflot ausgeliefert. Die Il-86 gilt wegen ihrer eher schwachen Motorisierung mit vier Triebwerken sowie der Reichweite von 6.400 Kilometern als unwirtschaftlich und hatte eher bescheidenen Erfolg - bis heute wurden nur etwa 120 Einheiten produziert. Derzeit fliegt sie noch in Russland, Kasachstan, Usbekistan, China und Armenien.(APA/dpa/Reuters)