Seoul - Die koreanischen Halbleiter-Exporte werden nach Prognosen des Handelministeriums in Seoul im zweiten Halbjahr deutlich zunehmen. Vor allem der Austausch älterer PCs werde zu einer weltweit starken Nachfrage nach Chips führen, teilte das Ministerium am Sonntag mit. Korea ist die Heimat des größten PC-Speicherchipproduzenten Samsung Electronics. Auf Basis einer Umfrage unter den großen Halbleiter-Produzenten des Landes erwartet das Ministerium im zweiten Halbjahr fast eine Verdopplung der Exporte binnen Jahresfrist auf 11,3 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr werde die Halbleiterausfuhr voraussichtlich um insgesamt 33,5 Prozent auf rund 19 Milliarden Dollar zunehmen. "Wir erwarten bei der Halbleiter-Nachfrage eine Erholung auf breiter Front sowie eine Preiserhöhung", hieß es vom Ministerium. (APA/Reuters)