Wien - Der finnische Telekomkonzern Nokia hat vom drittgrößten österreichischen Mobilfunkbetreiber One (Connect Austria) einen Auftrag zum weiteren Ausbau des GSM-1800-er Netzes bekommen, teilten die Unternehmen am Montag mit. Details zu Auftragswert wurden nicht bekannt gegeben. Das Abkommen umfasst einen Zeitraum von zwei Jahren. Nokia bleibe damit der alleinige GSM-Lieferant von One, hieß es weiter. Nokia liefert für One auch die Infrastruktur für die dritte Mobilfunkgeneration UMTS (Universal Mobile Telecommunications System). Damit sei das Handover zwischen den beiden Netzen gewährleistet. (APA)