Berlin - Der deutsche Fernsehstar Klaujürgen Wussow und seine Lebensgefährtin Sabine Scholz wollen sich ihren Kinderwunsch möglicherweise auf ungewöhnliche Weise erfüllen. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung denkt das Paar über die Adoption des Fernsehaffen Charly nach. "Meine große Liebe Sabine und ich werden keine Kinder mehr haben", zitiert die Zeitung Wussow. "Charly könnte für uns aber wie ein Sohn werden." "Herzensgute Seele" Der TV-Darsteller hat schon einen neun Jahre alten Sohn, der bei seiner Noch-Ehefrau Yvonne lebt und bereits mehrfach Zankapfel im Scheidungskrieg der Wussows war. Wussow habe den Schimpansen aus der ZDF-Serie "Unser Charly" bei Dreharbeiten in Berlin kennen gelernt und sei geschockt gewesen, als er gehört habe, dass Charly von seinem Trainer getrennt und von der Abschiebung bedroht sei, schreibt die "Bild"-Zeitung weiter. "Ich überlege, was ich machen kann, um Charly zu helfen. Dieser Affe hat eine herzensgute Seele", zitiert die Zeitung den Schauspieler. Ein ZDF-Sprecher erklärte auf Anfrage, dass erst in drei Wochen mit den Dreharbeiten zu einer neuen Staffel der Serie "Unser Charly" begonnen werde. Welchen Affen Wussow adoptieren wolle, sei unklar. In jedem Fall müsse Wussow den Schimpansen schon vor einiger Zeit kennen gelernt haben, da derzeit Drehpause sei. (APA/AP)