Der Geschäftsführer der Wiener Telefon- und Internetfirma MCI Worldcom Austria, Achim Kaspar (37), wechselt per 1. August 2002 in den Vorstand der Österreichtochter der irischen Telekomgruppe eTel . Kaspar werde künftig als COO (Chief Operating Officer) der eTel Austria AG für die Bereiche Sales & Marketing verantwortlich sein, teilte eTel am Montag mit. Nachfolger von Kaspar wird der bisherige WordlCom-Technikchef Johann Pritz. Notwendig Die durch die Übernahme der European Telecom entstandenen neuen Aufgaben und Anforderungen machten eine Verstärkung des eTel-Managements notwendig, hieß es. Kapar werde die in Eisenstadt ansässige eTel (vormals RSLCom) künftig gemeinsam mit eTel-Vorstand Christian Rosner führen. Kaspar ist seit 1999 Geschäftsführer bei MCI Worldcom Österreich, zuvor war er u.a. bei tele.ring und der österreichischen Industriellenvereinigung tätig. HAt nichts mit der Insolvenz der US-Mutterfirma WorldCom zu tun Der Wechsel in die eTel habe nichts mit der Insolvenz der US-Mutterfirma WorldCom zu tun, die kürzlich in die Zahlungsunfähigkeit gerutscht war und mit der bisher größten Insolvenz in der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte das Vertrauen in die amerikanischen Börsestars neuerlich tief erschüttert hatte, hieß es aus der MCI Worldcom Österreich auf APA-Anfrage. Kaspar wolle sich vielmehr nach dreijähriger Tätigkeit bei Worldcom neuen Herausforderungen stellen. WorldCom Austria beschäftigt zur Zeit 55 Mitarbeiter und ist nach Unternehmensangaben von der Pleite des Mutterkonzerns nicht betroffen.(APA)