Valencia/München - Eine Linienmaschine der spanischen Fluggesellschaft Spanair ist am Montag auf dem Flug von Málaga nach München auf dem Flughafen der ostspanischen Hafenstadt Valencia notgelandet. Die 103 Passagiere konnten die McDonnell Douglas MD-87 wohlbehalten verlassen. Der Pilot hatte wegen eines möglichen Brandes in einem der beiden Triebwerke um eine Notlandung gebeten, es wurden jedoch keine Spuren eines Feuers festgestellt. Möglicherweise seien die Flammen automatisch gelöscht worden oder es habe aufgrund einer Panne in der Elektronik eine Fehlanzeige gegeben, hieß es. (dpa/DER STANDARD, Printausgabe, 30.07.2002)