Paris - In Frankreich ist ein von seinen Eltern in sengender Hitze im Auto zurückgelassenes Baby ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, blieb der vier Monate alte Säugling in Beauchamp bei Paris mehr als zwei Stunden in dem in der prallen Sonne geparkten Wagen zurück. Die Zeitung "Le Parisien" berichtete am Dienstag, beide Eltern hätten gedacht, der jeweils andere Teil kümmere sich um das Kind. Einem Notarzt gelang es am Montagnachmittag nicht mehr, das dehydrierte Baby zu reanimieren. Zu dem Zeitpunkt herrschten Temperaturen von mehr als 30 Grad. (APA/AP)