Berlin - Wegen der Flug-Affäre ist gegen den Berliner Wirtschaftssenator Gregor Gysi (PDS) nach Informationen der Tageszeitung "BZ" Strafanzeige erstattet worden. Dem PDS-Politiker werde Steuerhinterziehung vorgeworfen, meldete das Berliner Blatt am Dienstag vorab. Die Strafanzeige habe ein Berliner Kaufmann eingereicht.Der Berliner Wirtschaftssenator hat während seiner Zeit als deutscher Bundestagsabgeordneter bei dienstlichen Flügen erworbene Bonusmeilen privat genutzt. "Dies war offensichtlich ein Fehler. Ich war falsch informiert, habe mich aber nicht selbst ausreichend sachkundig gemacht", sagte der frühere PDS-Bundestagsfraktionschef am Montag in Berlin. Inzwischen habe er die Lufthansa um eine Aufstellung der insgesamt verbrauchten Bonusmeilen gebeten. Er wolle den entsprechend eingesparten Kostenbetrag an die Menschenrechtsorganisation amnesty international überweisen.(APA/AP)