Cleveland - Der bereits aus dem US-Repräsentantenhaus ausgeschlossene Abgeordnete James Traficant ist wegen Bestechung und Steuerhinterziehung zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Bundesgericht in Cleveland im Bundesstaat Ohio verurteilte den Demokraten am Dienstag zudem zu einer Geldstrafe von 250.000 Dollar (knapp 255.000 Euro). Damit ging Richterin Lesley Wells noch über das vom Staatsanwalt geforderte Strafmaß von sieben Jahren hinaus. Der 61-jährige Traficant hatte sich in dem Prozess selbst verteidigt und vor der Urteilsverlesung nochmals seine Unschuld beteuert. Bevor er in Handschellen abgeführt wurde, kündigte er an, aus dem Gefängnis heraus bei den Wahlen im November erneut antreten zu wollen. Vergangene Woche hatte das Repräsentantenhaus bei nur einer Gegenstimme für den Ausschluss Traficants votiert. Der frühere Sheriff war im April von einem Bundesgericht in seinem Heimatstaat Ohio der Bestechung, des Betrugs und der Steuerhinterziehung für schuldig befunden worden. Es ist erst das zweite Mal seit Ende des US-Bürgerkriegs 1865, dass das US-Repräsentantenhaus einen Abgeordneten aus seinen Reihen ausschließt. (APA)