Steyr – Die MAN Steyr AG will in den nächsten Monaten 250 neue Mitarbeiter aufnehmen. Das sei eine Folge der vom Unternehmen für das zweite Geschäftshalbjahr angekündigten Erholung, teilte die Firma am Mittwoch mit.

Ausgelöst werde der Zusatzbedarf durch ein gestiegenes Produktionsprogramm und durch die Verlagerung von Fertigungen aus dem MAN-Konzern nach Steyr. Diese Verlagerungen, die eine weitere Standortstärkung darstellten, seien durch gemeinsame Bemühungen von Unternehmensleitung und Belegschaftsvertretern möglich geworden, stellte Vorstandssprecher Bruno Krainz fest.

Die MAN Nutzfahrzeugruppe in Österreich besteht aus der MAN Steyr AG – die frühere Steyr Nutzfahrzeug AG – in Steyr, die MAN Sonderfahrzeuge AG – die frühere Österreichische Automobilfabrik ÖAF-Gräf und Stift AG – in Wien und die gemeinsame Vertriebstochter ÖAF und Steyr Nutzfahrzeuge OHG in Wien. Die Gruppe erwirtschaftete 2001 mit 4.843 Mitarbeitern inklusive Lehrlingen einen Umsatz von 1.469 Mill. Euro. (APA)