New York - R.E.M. wollen Mitte des kommenden Jahres mit einem neuen Album auf eine umfassende Welttournee gehen, berichtet das US-Magazin "Billboard" unter Berufung auf R.E.M.-Gitarrist Peter Buck. Das 13. Studioalbum werde wahrscheinlich etwas düsterer und rauer als das letzte Album "Reveal" aus dem vergangenen Jahr, sagte Buck. Im Moment habe man einen großen Stapel von Demobändern, an denen man arbeiten wolle. Für die Tournee sind Auftritte in Japan, Australien, den USA und Europa im Gespräch. Buck absolviert derzeit mit den Bands Minus 5, Tuatara, Wayward Shamans und dem Bluesmusiker CeDell Davis einige Auftritte. (APA/AP)