Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Stevan Lazarevic
Belgrad - Serben aus der südserbischen Kleinstadt Bujanovac, die bei der Kommunalwahl am letzten Sonntag zum ersten Mal einen albanischen Bürgermeister bekommen haben, verlangen die Annulierung der Wahlergebnisse in acht Wahllokalen. Die Wahlkommission hatte am Dienstag bereits Ergebnisse in zwei albanischen Dörfern, Dobrosin und Letovica unweit von Bujanovac, außer Kraft gesetzt. Etwa 1.000 serbische Demonstranten bewarfen am Abend das Rathausgebäude mit Eiern und warfen dem stellvertretenden serbischen Ministerpräsidenten Nebojsa Covic Verrat vor. Covic wies die Vorwürfe zurück und warf lokalen Führern der Demokratischen Partei Serbiens und der Demokratischen Partei die Manipulation ihrer Landsleute vor. Die Serben müssten die Realität akzeptieren, wonach sie in Bujanovac weniger seien als die albanischen Wähler.(APA)