Madrid - Spanische Wissenschafter haben Überreste einer in Europa bisher weitgehend unbekannten Dinosaurier-Art entdeckt. Bei dem Fund handele es sich um versteinerte Knochen eines so genannten Rebbachisaurus, teilte das Mitglied des Forscherteams, Fidel Torcido, nach Presseberichten vom Sonntag mit. Diese Saurier-Art sei noch wenig erforscht. Überreste davon seien bisher nur in Afrika und Südamerika entdeckt worden. "Dies ist das erste Exemplar, das in Europa entdeckt wurde", sagte der Forscher. "Es ist zugleich das älteste weltweit. Wir wollen nun nachzuweisen versuchen, dass diese Saurier-Art ursprünglich aus Europa stammt." Die in der Gegend von Burgos in Nordspanien gefundenen Fossilien seien über 120 Millionen Jahre alt. Der Dinosaurier gehört nach diesen Angaben zum Pflanzen fressenden Typ mit langem Hals und Schwanz. Der Fund umfasse mehrere Wirbel- und Rippenknochen sowie Teile des vorderen Skeletts. (APA/dpa)