Johannesburg - An der südafrikanischen Küste ist ein äußerst seltener Wal an Land gespült worden. Der fünf Meter lange Kadaver des Wal-Männchens sei in der Plettenberg-Bucht rund 500 Kilometer östlich von Kapstadt entdeckt worden, berichtete die Johannesburger Zeitung "Sunday Times". "Ich bin zu 95 Prozent sicher, dass es sich um einen Longman-Schnabelwal handelt", sagte der Wal-Experte Vic Cockcroft der Zeitung. Die Art sei so gut wie unbekannt. Von einer Autopsie des Tieres erhoffen sich die Forscher nun Aufschluss über das Leben der seltenen Tiere. Der Zeitung zufolge soll das Skelett des Wals im Museum der Stadt Port Elizabeth ausgestellt werden. (APA)