Graz - Mit dem Universitätslehrgang "Elementare Musikpädagogik" erweitert die Kunstuniversität Graz (KUG) ab Herbst ihr Angebot. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die haupt- oder nebenberuflich in Volksschulen, Kindergärten und Horten entweder pädagogisch oder organisatorisch tätig sind. In zwei Semestern werden insgesamt sieben Module - von der "Bewegungs- und Tanzwerkstatt" über "Kreatives Musizieren" und "Lieder gestalten" bis hin zu "Musik und Computer für Kinder" - unterrichtet. Der Lehrgang wird über zwei Semester geführt und dauert insgesamt 150 Stunden.Fähigkeiten entdecken, wecken und fördern Die Teilnehmer sollen angeregt werden, die Fähigkeiten von Kindern im Umgang mit Stimme, Körper und Instrument kreativ zu entdecken, zu wecken und zu fördern und ihre eigenen Kompetenzen in verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen wie Musik, Sprache, Theater, Bewegung und Tanz zu erweitern. Integrativ, interaktiv und individualisiert "Der Universitätslehrgang 'Elementare Musikpädagogik' ist darauf ausgerichtet, die Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Grundlagen und Entwicklungen moderner pädagogischer Erkenntnisse integrativ, interaktiv und individualisiert zu erweitern und zu vertiefen", so der Vorstand des Instituts für Musikpädagogik, Gerhard Wanker. Im Sinne einer ganzheitlich orientierten Musikpädagogik soll die Möglichkeit geboten werden, entsprechende Materialien, Übungs- und Spielideen zu erproben. APA)