Krems - Mit Gesamtkosten von rund fünf Millionen Euro wird an der Donau-Universität Krems (DU) ein multifunktionales Filmzentrum eingerichtet. Für das im vergangenen Herbst vorgestellte Projekt, das bis Herbst 2005 umgesetzt werden soll, hat die NÖ Landesregierung nun eine Förderung (Regional- und EU-Mittel aus dem EFRE-Fonds, Anm.) in der Höhe von 2,54 Mill. Euro bewilligt.Kino, Filmothek und Filmgalerie unter einem Dach Projektträger ist die österreichische Filmgalerie GmbH mit den Gesellschaftern DU (50,5 Prozent), NÖ Kulturwirtschafts GmbH (32,36 Prozent), Filmarchiv Austria (8,57 Prozent) und Österreichisches Filmmuseum. Das Filmzentrum wird mehrere Einrichtungen beherbergen: ein Kino, eine Filmothek und eine Filmgalerie mit Ausstellungsräumen. Weiters ist die digitale Restaurierung von acht bis zehn Filmen pro Jahr geplant. Darüber hinaus wird das Österreichische Studienzentrum für Film postgraduale Lehrgänge mit jeweils 20 Teilnehmern durchführen. (APA)